online-Forum

Aktuelles

07.11.2017

Venetia und Prinz in Blau und Weiss

General-Corps-Appell im Rheingoldsaal / Peter Seidel neuer General

Da standen die Gardisten stramm: Im Rahmen des traditionellen General-Corps-Appells nahm die Prinzengarde Blau-Weiss am Freitagabend im Rheingoldsaal der Rheinterrasse die designierte Venetia Yvonne Stegel offiziell in ihre Obhut. Auf Befehl von Kommandeur Philipp Meseck zogen die Gardisten ihre Degen und beschirmten damit in bester Musketier- Manier nicht nur die künftige Karnevalsprinzessin, sondern auch Carsten Gossmann, den Prinzen an ihrer Seite. Beide waren zuvor mit den typischen Insignien, wie Dreispitz, Käppi, Schärpe und Mantel, ausstaffiert worden. Yvonne Stegel dankte für die herzliche Aufnahme und betonte, dass sie stolz sei, die Farben der Prinzengarde zu tragen: „Ich freue mich auf eine tolle Zeit mit euch!“ Carsten Gossmann betonte in seiner kurzen Ansprache, er fühle sich ebenfalls in Obhut genommen: „Ich weiß es sehr zu schätzen, dass mich auch die Prinzengarde Blau-Weiss schützen wird.“ Für Blau-Weiss-Präsident Thomas Adam beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Session: „Ich bin sicher, dass wir mit unserer neuen Venetia und unserem neuen Prinzen sehr viel Spaß im Karneval haben werden.“

Zum Auftakt der Veranstaltung hatte der neue General à la Suite, Peter Seidel, standesgemäß im Foyer zum Sektempfang gebeten. Im Rahmen turnusmäßiger Neuaufnahmen und Ehrungen avancierten der französische Generalkonsul in Düsseldorf, Vincent Xavier Joseph Muller, und die Venetia der vergangenen Session, Alina Kappmeier, zu neuen Ehrenmitgliedern der Prinzengarde Blau-Weiss. In den Blickpunkt rückte auch der bekannte Bildhauer Gereon Krebber, seit 2012 Professor an der Düseldorfer Kunstakademie. Der gebürtige Oberhausener, der in Köln lebt und arbeitet, hatte auf Vermittlung des Galeristen Bernd Meyer den neuen blau-weissen Sessionsorden entworfen und sich die Zeit genommen, den Orden persönlich vorzustellen.

Vor zahlreichen Gästen - unter ihnen auch Ehrenpräsident Engelbert Oxenfort und CC-Präsident Michael Laumen - präsentierte zunächst die Kindertanzgarde ihren neuen Gardetanz. Die 14 Mädchen eroberten die Herzen der Zuschauer im Sturm und ernteten tosenden Beifall. Viel Applaus erntete auch die blau-weisse Tanzgarde, die das Publikum zunächst mit ihrem Gardetanz und später mit dem neuen Showtanz „Eine Reise ins Glück“ begeisterte. Den musikalischen Schlusspunkt des Abends setzten die Swinging Funfares.

Alle anzeigen