online-Forum
Prinzengarde der Stadt Düsseldorf „Blau-Weiss“ e.V. 1927
Leibgarde der Prinzessin Venetia

Wie alles begann...

Den Eintrag ins Vereinsregister kann man als die förmliche Geburtsurkunde der Prinzengarde ansehen - und das mit einem Jahr Verspätung. Denn schon knapp ein Jahr davor, am 29.11.1926, fand die Protokollierung der Gründungsversammlung der Düsseldorfer Karnevalsgesellschaft Kavallerie Blau-Weiss statt.

Am 12. Januar 1927 gab es bereits eine Veranstaltung: Die erste Damensitzung in Düsseldorf. Erstmalig wirkten in Düsseldorf im Programm auch Frauen mit. Blau-Weiss hatte beispielsweise die ersten Paginnen - und das zu einer Zeit, da in Köln selbst die Tanzmariechen noch generell von Männern gemimt wurden...

Am 22.10.1927 erfolgte beim Amtsgericht Düsseldorf die amtliche Eintragung der Karnevalsgesellschaft, die auch schon damals ganz kurz und liebevoll "Blau-Weiss" genannt wurde. In den folgenden drei Jahren stellte "Blau-Weiss" die Venetia und bereits in der Session 1928 wurde klar, dass etwas fehlte am Hofe des Prinzenpaares: Eine Leibgarde. Wunschgemäß übernahm die Kavallerie Blau-Weiss diesen Ehrendienst.

(Blau-Weiss war also das erste Reitercorps, welches die Prinzenbegleitung übernahm.) Und so kam unser junger Sprössling zu seinem jetzigen Namen: "Prinzengarde Blau-Weiss".

Die Namensänderung erfolgte mit dem Zusatz:

"Leibgarde der Prinzessin Venetia - Ehrengarde des Prinzen Karneval"

Bis 1939 erfeute sich die Garde großen Zuwachses, ehe der 2. Weltkrieg die Fortführung des Karnevalsbrauchtums unterbrach. Doch schon nach Kriegsende 1945 gab es die ersten Pläne für die Session 1946 der Prinzengarde Blau-Weiss. Genau wie alle Deutschen rappelte sich auch die Prinzengarde wieder auf. Stetig wuchs die Mitgliederzahl und Blau-Weiss erfreute sich wachsender Beliebtheit.

Seit 1984 wird regelmäßig die Goldene Pritsche verliehen, eine karnevalistische Auszeichnung der besonderen Art (mehr dazu: "Die Goldene Pritsche"). Zusätzlich zur Gala-Nacht in Blau und Weiss, dem Ball der Prinzengarde, der Gala-Sitzung, dem General-Corpsappell, dem Kinderkarneval sowie natürlich der Teilnahme am Rosenmontag mit Reitercorps und prachtvollen Wagen wurde am 12.2.1995 erstmals eine Veranstaltung in der Deutschen Oper am Rhein ausgerichtet, eine Karnevalsveranstaltung in einzigartiger Atmosphäre. Die Aufzüge der Prinzengarde Blau-Weiss werden seit vielen Jahren insbesondere aufgrund der Garde- & Showtänze der eigenen Tanzgarde bewundert. Mittlerweile werden die Gardeauftritte auch von mehreren eigenen Musikzügen mit klingendem Spiel begleitet. Der Verein mit seinem heutigen Namen Prinzengarde der Stadt Düsseldorf "Blau-Weiss" e.V. 1927 Leibgarde der Prinzessin Venetia ist zur Zeit im wesentlichen in folgende Mitgliedschaftsformen gegliedert: Aktives Corps, Senat, Corps à la Suite, Venetien und Ehrenmitglieder.

Stets frisch herausgeputzt erlebte die Prinzengarde erfolgreiche 90'er Jahre. Angekommen im neuen Jahrtausend möchten wir auch in Zukunft erfolgreich voranschreiten und mit Tatkraft und Schwung dafür sorgen, dass Sie unbeschwerte Stunden des Frohsinns erleben können. Hierbei helfen und unterstützen uns in großzügiger Weise viele Mitglieder, Freunde, Gönner und Sponsoren, denen allen auch von hier unser herzliches Dankeschön gilt.