online-Forum
Prinzengarde der Stadt Düsseldorf „Blau-Weiss“ e.V. 1927
Leibgarde der Prinzessin Venetia

SessionSorden

Ein Sessionsorden ist ein spezieller Orden eines Vereins der jedes Jahr an Mitglieder und verdiente Karnevalisten und Persönlichkeiten verliehen wird. In kleiner Auflage hergestellt stellt der Sessionsorden der Prinzengarde Blau-Weiss einen besonderen Wert dar und ist auf gleicher Stufe wie der Orden des Comitees Düsseldorfer Carneval und der Orden des Oberbürgermeisters der Stadt anzusehen. Üblicher Weise sind diese Orden traditionell karnevalistisch gestaltet. Anders so hat sich die Prinzengarde Blau-Weiss entschieden ab dem Jahr 2000 seinen Orden künstlerisch ausgestalten zu lassen. So ist seit dem eine ansehnliche Sammlung außerordentlicher Orden entstanden die von namhaften Künstlern für die Blau Weisse Garde gestaltet wurden. Nachstehende Bilder zeugen von der grandiosen Kreativität und Vielfalt in der Gestaltung. Den Künstlern sei an dieser Stelle noch einmal für ihre Arbeit herzlich gedankt. Die Vorstellung des Sessionsorden erfolgt jeweils zum Beginn der Session beim Pressegespräch durch den Präsidenten, nach Möglichkeit gemeinsam mit dem Künstler in Form einer kurzen Laudatio und Erklärung des Werkes. Dabei hegen sicherlich wir nicht den Anspruch, dass das Werk das Sessionsmotto trifft, überhaupt karnevalistisch ist, geschweige den komisch. 

Kunst bleibt Kunst und es ist dem Künstler überlassen wie er die verfügbare Fläche nutz. 

Den Sessionsorden der Prinzengarde Blau-Weiss gibt es in 2 Ausführungen als Herrenorden mit den Abmessungen ca 146x 93 mm und als Damenorden mit den Abmessungen ca 58x37 mm.

Wir freuen uns schon jetzt auf den/die kommenden Sessionsorden und noch viel Kunst und Kreativität im Düsseldorfer Karneval. 

Sessionsorden 1997

Sessionsorden 2000 
Beschreibung: Editon Heinz te Laake

Sessionsorden 2001
Beschreibung: Editon Heinz te Laake

 

 

 

Sessionsorden 2002
Beschreibung: Edition Heinz Mack

 

Sessionsorden 2003
Beschreibung: Edition Markus Lüpertz

 

Sessionsorden 2004
Beschreibung: Edition Günther Uecker

 

Sessionsorden 2005
Beschreibung: Edition Otto Piene

 

Sessionsorden 2006
Beschreibung: Edition Bert Gerresheim

 

Sessionsorden 2007
Beschreibung: Edition Klaus Richter

 

Sessionsorden 2008
Beschreibung: Edition Norbert Tadeusz

 

 

Sessionsorden 2009
Beschreibung:
Edition Prof. Udo Dziersk

 

 

Sessionsorden 2010
Beschreibung: Edition Georg Hornemann

 

 

Sessionsorden 2011
Beschreibung: Edition Tony Cragg

 

Sessionsorden 2012
Beschreibung:
Edition: Anatol Herzfeld

 

Sessionsorden 2013
Beschreibung:
Edition Martin Denker

Sessionsorden 2014
Beschreibung: Edition Thomas Ruff

 

Sessionsorden 2015
Beschreibung: Edition Jacques Tilly

Sessionsorden 2016
Beschreibung: Edition Christian Megert

Sessionsorden 2017
Beschreibung: Edition Imi Knoebel