online-Forum

Aktuelles

27.11.2018

Blau-Weiss-Clowns helfen dialysepflichtigen Kindern

Seit 16 Jahren beleben sie das Bild der Prinzengarde Blau-Weiss in der Öffentlichkeit und bei vielen Aufzügen des Aktiven Corps sorgen sie für Fröhlichkeit und gute Laune: die Clowns. Mit Beginn der Session 2018/2019 haben die ausnahmslos weiblichen Mitglieder der Gruppe erstmals eine gemeinnützige Aktion gestartet. Wie Präsident Thomas Adam heute im Rahmen einer Pressekonferenz im Kaminzimmer der Brauerei Schumacher an der Oststraße betonte, haben sich die blau-weissen Clowns im Sommer entschieden, einen Spenden-Pin zu kreieren, der zum Preis von 10 Euro verkauft wird. Adam würdigte in diesem Zusammenhang die Eigeninitiative der Clownsgruppe und sagte: „Alle Clowns haben zusammengelegt, um die Anfertigung des Pins zu finanzieren.“ Der 4 Zentimeter kleine Anstecker ist quasi ein Spiegelbild des Aktiven Corps. Neben dem Gardestern ist ein Tanzmariechen, ein Clown und ein uniformierter Gardist abgebildet.

Es gibt noch wenige Restkarten für unsere Kostünsitzung!

Jetzt noch schnell Karten sichern, klicke hier!


Nutznießer der Spenden-Pin-Aktion ist der in Düsseldorf gegründete Verein Renniere e.V. Wie die Vorsitzende und Geschäftsführerin Christiane Wicht-Stieber während der Pressekonferenz betonte, sei der Verein seit 1999 bundesweit aktiv, um dialysepflichtigen Kindern das Leben mit der stationären Blutwäsche so angenehm wie möglich machen. Dies bedeute vor allem, Schrecken und Eintönigkeit der Dialyse zu mindern und den Alltag betroffener Kinder so kindgerecht wie möglich zu gestalten. Unter den etwa 4.000 Menschen pro Jahr, die an chronischem Nierenversagen erkranken und eine Nierenersatztherapie benötigen, seien auch viele Kinder. Für sie bedeute diese Behandlung einen tiefen Einschnitt in ihr Leben: „Sie können die neuen Rahmenbedingungen, die sie am Leben halten, rational nicht verarbeiten.“ Ferner unterstützt und organisiert der Verein Renniere e.V. als Integrationsmaßnahmen Feriencamps oder Sportveranstaltungen für (nieren-)kranke und gesunde Kinder. Außerdem arbeite der Verein eng mit den 18 Kinderdialyseeinrichtungen in Deutschland zusammen. „Dass uns die Clownsgruppe der Prinzengarde Blau-Weiss jetzt auf diese beispielhafte Weise unterstützt, freut uns besonders, zumal wir 2019 unser 20-jährigen Bestehen feiern“, erklärte Christiane Wicht-Stieber.

Alle anzeigen